Historie

Das Hotel am Goetheberg blickt auf eine lange Historie zurück. Nun öffnet es nach drei Jahren Ruhephase wieder die Türen für seine Gäste.

 

In den 50er Jahren herrschte Aufbruchstimmung in Obernhof. Neben sehr erfolgreichen Teilnahmen an unterschiedlichen Dorfwettbewerben wurden  Rundwanderwege angelegt und auf dem Goethepunkt eine Aussichtsplattform neu erbaut.

 

Durch den wachsenden Tourismus unterhält Obernhof zu diesem Zeitpunkt ca. 280 Betten / Übernachtungsmöglichkeiten. Dieser touristische Boom sollte einige Jahre so bleiben.

Leider schlossen in den letzten 25 Jahren immer mehr Hotels und Pensionen ihre Türen. Teils aus privaten Gründen, mangelndem Nachwuchs oder fehlenden Gästen.

 

In den letzten Jahren hat Obernhof - nicht zuletzt durch einen neuen, engagierten Gemeinderat - sehr erfolgreich an einigen Dorfwettbewerben teilgenommen und somit werden wieder mehr und mehr Gäste, Urlauber und Touristen auf uns aufmerksam. Die Gemeinde blüht und wächst stetig. Durch die sehr gepflegten Außenanlagen, die wunderschöne Natur und die einzigartigen Weinberge ist Obernhof für jeden Kurzurlauber ein Traum.

 

Das "neue" Hotel "Haus Goetheberg" erhält seinen Namen von der einzigartigen Weinbergslage in Obernhof  - dem "Goetheberg". Der Goetheberg liegt direkt im Rücken des kleinen Hotels. Von der Sonnenterrasse aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die gesamte Weinbergsfläche.

 

Endlich ist es da, bereits in der 2. Auflage... Das "Heimatbuch Obernhof 2016"!

 

Ein Lesebuch mit Geschichten und Geschichtlichem aus dem Weindorf Obernhof.

360 Seiten, mehr als 300 Fotos und Abbildungen. Themen der Ortsgeschichte werden schlaglichtartig und informativ erhellt. Die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Verhältnisse in der Gemeinde und im Land werden dargestellt.

 

Besonders durch die alte, historische Geschichte unseres Hauses ist dieses Buch es wert gelesen zu werden.

 

Ab sofort erhältlich bei uns...

Ab Oktober 2015 ...

Hotel am Goetheberg &

Pächterin: Monique Thesing-Podewils

 

Das Hotel wurde nach einer 3 jährigen Ruhepause umgebaut und eröffnete wieder neu im Oktober 2016.

 

Der historische Charme des Hauses wurde besonders im "Altbau" (Vorderhaus) beibehalten. Wärend der Renovierung wurde viel Wert darauf gelegt, die alten Elemente des Hauses bei zu behalten.

 

Cafè, Restaurant - Pension "Lahncafe"

Besitzer Alois Böhm, 2010

Übernahme des neuen "Lahncafé"

Inhaber:  Alois Böhm Senior, 1953

"Alte Postkarte"

 

Der Tourismus bekam immer mehr Aufschwung. Im Zuge des ersten Umbaus wurde rechts das kleine Haus abgerissen und es wurde ein Seitenanbau gebaut. Die Ecke der beiden Flügel wude für eine neue Außenterrasse genutzt.

"Gasthaus Kolhaas"

Inhaber: Georg Stiller, 1950

 

Links neben dem Gebäude kann man noch den schönen alten Wintergarten/Biergarten sehen. Dieser wurde allerdings im Zuge des neuen Gebäudes aus der Nachbarschaft abgerissen.

 

Auf der rechten Seite stand zu diesem Zeitpunkt noch ein kleines Wohnhaus der Familie Hahn.

"Gasthaus Schüler"

Inhaber: Familie Schüler, vor 1940

"Alte Postkarte"

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Lahnwein in Obernhof

"Obernhofer Goetheberg"

 

Der Lahnwein in Obernhof ist etwas Einzigartiges. Obernhof (mit Weinähr) ist das letzte Winzerdorf an der Lahn. Einst konnte man Lahnwein von den Hängen der gesamten Lahn genießen. Obernhof ist als letztes Weindorf übrig geblieben.

 

Die Weinberge haben die Weinbegslage "Goetheberg".

 

Das "Haus Goetheberg" musste wegen seiner einzigartigen Lage - unmittelbar an der Lahn, schon das ein oder andere Hochwasser über sich ergehen lassen. Die Lahn stieg zuletzt 1984 sehr hoch und flutete das gesamte Untergeschoss, samt Garagen mit Wasser.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hotel am Goetheberg 2017, Hauptstr. 18, 56379 Obernhof an der Lahn, Fon: (+49) 02604-9446646